Nachhaltig schenken - 7 Ideen, wie du ein Mikroabenteuer verschenkst

 

Nachhaltig, besonders und Last-Minute-geeignet: Ein Mikroabenteuer ist das perfekte Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag. Aber wie verpackst du dein Mikroabenteuer am besten? Wir haben 7 ausgefallene Ideen für dich zusammengestellt.

Egal wen du beschenken möchtest: ob Sohnemann, Töchterchen, Partner, Freundin oder Mama, ein kleines Outdoor-Abenteuer kannst du ganz nach den jeweiligen Vorlieben gestalten und verschenkst damit was ganz besonders: gemeinsame Zeit, die deine Lieben so schnell nicht vergessen werden.

Das passende Abenteuer finden

Zuerst einmal solltest du überlegen, welches Abenteuer das richtige ist. Während dein Sohn sich riesig über eine Nacht im Wald freuen würde, wünscht sich deine Mutter vielleicht eher ein Picknick mit selbstgesammelten Kräutern.

Mach dir deshalb vorher ein paar Gedanken zu den Vorlieben und dem Charakter des/der Beschenkten. Wollte er/sie schon immer mal nachts in den Wald oder eine Kanutour machen? Dein Abenteuer darf schon ein bisschen aus der Komfortzone herauslocken, sollte für den- oder diejenige aber nicht zu extrem sein.

Um ein passendes Abenteuer zu finden, lass dich gerne von unseren Ideen für ein Mikroabenteuer inspirieren, da ist bestimmt was passendes dabei. Wie wär’s zum Beispiel mit einer Nachtwanderung, eine Brotzeit mit Aussicht oder einer Schatzsuche?

Garantiert nachhaltig

Das Tolle daran, ein Mikroabenteuer zu verschenken ist auch, dass du ein klares Zeichen gegen unnötigen Konsum setzt. Du verschenkst wertvolle und persönliche Zeit in der Natur. Das ist unbezahlbar und extrem nachhaltig.

Bleibt jetzt nur noch die Frage wie du dein Abenteuer “verpacken” kannst? Hier kommen 7 Ideen für dich, wie du dein Mikroabenteuer auf einfache und kreative Art verschenken kannst:

1. Gutschein zum Reinbeißen

Gutscheine sind langweilig und unpersönlich? Von wegen! Nicht, wenn du dein Mikroabenteuer in einen selbst gebastelten Gutschein zum Reinbeißen verpackst. Das braucht nicht viel Aufwand und bleibt trotzdem ein perfektes Last-Minute-Geschenk.

Egal ob du ein Geocaching, eine Nacht unter freiem Himmel oder Bach-Canyoning verschenkst – zu einem Mikroabenteuer gehört auch immer ein leckeres Picknick oder Outdoor-Essen. Und genau das kannst du wunderbar in einen Gutschein verwandeln!

Überleg dir, welches Essen zu deinem Abenteuer-Geschenk passt?

Du planst Stockbrot über einem Lagerfeuer zu grillen? Dann verwandle deinen Gutschein doch in einen Stock mit aufgespießtem Brötchen. Wenn du eher im Sinn hast, etwas auf dem Gaskocher zu kochen, dann kannst du z.B. eine Trockenmischung für Couscous-Pfanne im Glas oder auch einfach eine Tüte Kartoffelpüree als Gutschein verschenken.

Strockbrot mit Gutschein

Extra-Tipp für Kinder

Ein tolles Geschenk für Kinder ist eine selbst gebastelte Feuerkiste mit Gutschein zum Lagerfeuerabend. Dazu brauchst du ein kleines Kästchen, Hölzchen und Äste in verschiedenen Dicken, ein bisschen Zunder und einen Feuerstarter (z.B. Light my fire Firesteel Bio*).

Lottas Feuerkiste Geschenk

2. Ein Ticket in die Pampa

Ein Zugticket zu verschenken ist wahrscheinlich gar nicht so unüblich. Meistens weiß der oder die Beschenkte auch was mit dem Ausflugsziel anzufangen.

‘Ne richtige Überraschung wird’s aber dann, wenn das Ziel eine Haltestelle ist, mit der erst mal niemand etwas anfangen kann und die auch noch besonders unspektakulär klingt.

Was soll es zum Beispiel schon besonderes an der Haltestelle “Lohmar Kreuznaaf” geben? Hier, nur eine Stunde von Köln Hbf entfernt, liegt das wunderschöne Naturschutzgebiet Naafbachtal. Dort könnt ihr wandern und Rad fahren bis zum Umfallen.

Das ist natürlich nur eines von vielen Beispielen, denn solche no name– Haltestellen unweit von spektakulärer Natur findest du überall in Deutschland.

3. Puzzlestück in der Packliste

Sehr gut verschenken lässt sich ein Mikroabenteuer auch mit einem zur Aktivität passenden Ausrüstungsteil. Diese “Verpackung” eignet sich besonders für Menschen, die noch nicht so viel Outdoor-Erfahrung haben und entsprechend auch wenig Ausrüstung besitzen.

Du würdest gerne mit deinem Partner und deinen Kindern eine Nacht unter freiem Himmel verbringen, ihm oder ihr fehlt dazu aber noch der passende Schlafsack? Dann verschenke das Abenteuer doch zusammen mit einem klassischen 3-Jahreszeiten-Schlafsack ohne viel Schnickschnack, z.B. den VAUDE Sioux 800*. Da das schon ein sehr großes Geschenk ist, solltest du sicher sein, dass der oder die Beschenkte generell Spaß am Draußen-Schlafen haben wird und der Schlafsack in Zukunft regelmäßig zum Einsatz kommt.

Opinel Messer mit Schleife

Natürlich tut’s auch ein kleineres Ausrüstungsteil. Bei fast allen Mikroabenteuern kommt zum Beispiel irgendwann ein Taschenmesser zum Einsatz. Vielleicht beim Schnitzen, auf jeden Fall aber beim Essen. Empfehlen können wir euch die Messer von Opinel, z.B. Opinel Nr. 7* oder speziell für Kinder das Opinel Outdoor Junior*.

In einer Karte oder einem Brief könnt ihr dann zum entsprechenden Mikroabenteuer einladen und die komplette Packliste gleich mit verschenken.

4. Karte zum Anfassen

Weißt du noch, wann du das letzte Mal eine Karte in der Hand hattest? Nein, ich meine nicht Google Maps, eine richtige Karte, eine zum Anfassen?

Wenn du zum Beispiel eine selbst geplante Wanderung verschenken möchtest, kannst du sie super als Karte verschenken. Kaufe dafür am besten eine mit einem Maßstab von 1:25.000 oder größer, alles andere wäre zu kleinteilig. Darin kannst du dann die geplante Route einzeichnen und besondere Highlights eintragen (z.B. den Ort des geplanten Picknicks). Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

selbstgemalte Schatzkarte

Du kannst auch eine richtige Schatzsuche verschenken und die zugehörige Karte komplett selbst gestalten. Das ist ein bisschen aufwendiger, kommt aber garantiert gut an.

5. Entführen

Eine etwas andere Herangehensweise an’s “Verpacken” ist der totale Überfall: an Weihnachten bzw. am Geburtstag tust du so, als hättest du dein Geschenk vergessen. Klammheimlich planst du dann die Umsetzung deines Mikroabenteuer-Geschenks.

Finde heraus, wann der/die Beschenkte Zeit hat und bitte jemand Nahestehendes darum, die Person in einen Pseudo-Termin zu verwickeln, sodass du sicher sein kannst, das sie sich für den Zeitraum, den du für euer Abenteuer brauchst, nichts anderes vornimmt.

Bereite alles vor: bereite Proviant für euch vor, schreib eure Packliste, finde heraus, ob er/sie die nötige Ausrüstung besitzt und bereite am besten auch einen Plan B für schlechtes Wetter vor.

Am Tag X “überfällst” du deine Freundin, Mama oder auch deinen Sohn, gemeinsam packt ihr packt die Ausrüstung zusammen und dann geht’s los! Mit einer Augenbinde ausgestattet kannst du das Abenteuerziel bis zum Schluss geheim halten um dann endlich in freudige Augen zu Blicken, wenn du inmitten toller Natur deinen geheimen Plan offenbarst.

6. Abenteuer-Knobeln

Eine Idee für ganz Ausgefuchste ist es, das Mikroabenteuer als Rätsel zu verschenken. Welche Form das Rätsel hat, ist dir überlassen.

Du könntest eine Art Kreuzworträtsel erstellen, bei der bestimmte Buchstaben dann das Abenteuer verraten. Die Fragen kannst du dann auch so stellen, dass sie alle etwas mit Natur oder Abenteuer zu tun haben. Eine andere Möglichkeit ist, gleich ein eigenes Rätsel-Gedicht oder Worträtsel zu schreiben.

Kreuzworträtsel

Bei dieser “Verpackung” brauchst du allerdings die nötige Geduld, bis der/die Glückliche die Lösung von alleine gefunden hat. Wahrscheinlich bist du so gespannt auf die Reaktion, dass es ganz schön schwer ist, nicht gleich alles zu verraten.

7. Mikroabenteuer-Kalender

Mit einem selbst gebastelten Mikroabenteuer-Kalender kannst du gleich ein ganzes Paket an Abenteuern verschenken. Ein sehr besonderes Geschenk, das sich perfekt für nahestehende Menschen, wie deine Kinder oder deine/n Partner/in eignet.

Überlege dir passend zu jedem Monat ein kleines Abenteuer. Ja nach Jahreszeit gibt es ganz verschiedene Sache, die ihr draußen unternehmen könnt. Lass dich auch hier gerne von unseren Mikroabenteuer-Ideen für jeden Monat inspirieren.

Und dann ran an die Kalenderblätter: ob mit Fotos, Skizzen, Rätseln oder Geschichten, immer gleich oder von Monat zu Monat verschieden: so einen Kalender kannst du ganz frei gestalten.

Bonus-Idee: Ausgebüxt-Mitgliedschaft verschenken

Zu guter Letzt haben wir noch eine spezielle Geschenk-Idee für dich: verschenke doch eine Ausgebüxt-Mitgliedschaft und lade einen lieben Menschen dazu ein, diesen Blog kennen zu lernen.

Dadurch bekommt er/sie regelmäßig neue Ideen, Tipps und Inspirationen rund um das Thema Mikroabenteuer mit Kindern und gleichzeitig unterstützt du unsere Arbeit auf diesem Blog uns sein Fortbestehen.

Wie du die Mitgliedschaft verschenkst, erfährst du hier.

Mehr davon? Erhalte jede Woche neue Ideen und Tipps per E-Mail.

Wir machen keinen Unfug mit Deiner E-Mail Adresse. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das Wichtigste zum Schluss

Ich hoffe diese 7+1 Ideen haben deine Kreativität zum Sprudeln gebracht und du legst gleich los mit deiner Abenteuer-Recherche. Für welche “Verpackung” du dich auch entscheidest, am Ende bleibt noch ein ganz wichtiger Punkt: die Umsetzung.

Damit ihr dein tolles Geschenk auch wirklich erlebt und es am Ende nicht nur ein wunderschön verpackter Gutschein bleibt, hier ein paar Tipps:

  • Stelle dir einen Alarm auf ca. zwei Wochen nach dem Verschenken. Rufe den/die Glückliche an und haltet ein Datum fest. Noch einfacher wird es, wenn du deinem Geschenk gleich 2-3 Terminvorschläge beilegst.
  • Falls du das Mikroabenteuer an deine/n Partner/in oder deine Kinder verschenkst, trage es am nächsten Tag direkt in euren Familienkalender ein.
  • Es lohnt sich auch einen alternativen Termin festzuhalten, falls jemand krank wird oder das Wetter so gar nicht mitspielt.

In diesem Sinne – Viel Spaß beim Feiern, Schenken und Ausbüxen!

Jana

Haben dir meine Ideen geholfen ein passendes Geschenk zu finden und zu gestalten? Hast du schon mal ein Mikroabenteuer verschenkt? Wenn ja, wie hast du’s “verpackt”? Schreib’s in die Kommentare.

Bei den Links mit * handelt es sich um Partnerlinks. Wenn ihr darüber bestellt bekommen wir eine kleine Provision. Es entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten für euch.

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.